ALLERGIE-BEHANDLUNG

MIT DER SCHWINGUNGSNEUTRALISATION


Allergische Erkrankungen, wie z. B. Heuschnupfen, Neurodermitis, Nahrungsmittel-unverträglichkeit (Bauchschmerzen) können mit den Methoden der Schulmedizin zwar gelindert, nicht aber ursächlich behandelt werden. Die Schwingungsneutralisation eröffnet nun die Möglichkeit, in den allergischen Mechanismus dauerhaft einzugreifen. Diesem liegen Vorgänge zu Grunde, die mit Hilfe der Elektrophysik zu erklären sind.

Daß Allergien durch „Umweltbelastungen“ ausgelöst werden und auch in gewaltigem Ausmaß in den westlichen Ländern zunehmen, ist allgemein bekannt. Diese Umweltbelastung kann nun genauer klassifiziert werden – sie ist gleichbedeutend mit einer Schwermetallvergiftung. Die wichtigsten Allergien sind deshalb mit einer Metallunverträglichkeit kombiniert:

Hausstaubmilbe - Kupfer
Milch - Quecksilber
Federn - Blei
Weizen - Cadmium

Infolge der Einwirkung von Schwermetall auf den Organismus kommt es physikalisch gesehen zu Ladungsverschiebungen in den Körperzellen. Die normale Zelle besitzt ein Potential von ca. 70-90 mV. Im Krankheitsfall steigt die Spannung auf bis zu 300 mV. Hintergrund für diesen Vorgang ist die sogenannte Blockade des energetischen Versorgungssystems, der „Meridiane“.
Diese Meridiane sind den Naturheilärzten seit langem bekannt, schon vor 5000 Jahren wurden sie im alten China zur Diagnose und Therapie benutzt (Akupunktur).

Ziel der Behandlung ist also, die Blockade zu lösen, um den Energiefluß wieder zu normalisieren. Hier setzt sowohl die Schwingungsneutralisation wie auch die Akupunktur an. Die Akupunktur benutzt viele Punkte auf dem Meridiansystem zur Therapie. Bei unserer Methode beschränken wir uns auf den urblockierten Punkt, der ausgetestet und therapiert werden kann. Hierbei werden bestimmte Substanzen, die das Allergen neutralisieren können, auf das Energiebahnsystem übertragen. Die erforderlichen Testungen werden auf einfache Weise mit einem Biotensor durchgeführt.

Zusammenfassung in Stichworten:
- Naturheilverfahren auf physikalischer Basis; historische Methoden werden kombiniert angewendet.
- Die Schwingungsneutralisation wird seit Oktober 1994 in meiner Praxis durchgeführt. Die Kosten für diese Allergietherapie werden von der Krankenkasse nicht übernommen und sind auch nicht Inhalt der GOÄ.
- Wir berechnen die Gebühr nach Analogziffer der GOÄ.